Dokumentationssystem: Unterschied zwischen den Versionen

Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
 
Zeile 34: Zeile 34:
 
{{Portal flex/Box
 
{{Portal flex/Box
 
|heading=[[IT-Dokumentation]]
 
|heading=[[IT-Dokumentation]]
|content=<div class="screenshot">[[File:screenshot-js.png{{!}}alt=Screenshot JavaScript{{!}}center{{!}}450x450px{{!}}link=Elektro-Hubwagen_Alligator]]</div>
+
|content=<div class="screenshot">[[File:screenshot-js.png{{!}}alt=Screenshot JavaScript{{!}}center{{!}}450x450px{{!}}link=IT-Dokumentation]]</div>
 
}}
 
}}
 
{{Portal flex/Box
 
{{Portal flex/Box

Aktuelle Version vom 19. September 2022, 17:05 Uhr

Diagramm Dokumentationssysteme

Ein Dokumentationssystem unterstützt das Unternehmen bei der Archivierung von Dokumenten. Dokumentationssysteme kommen in der Projektdokumentation, bei technischen Dokumentationen oder in der IT-Dokumentation zum Einsatz.

Dokumentation im Wiki[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Besonderheit eines Wiki-basierten Dokumentationssystems ist, dass Entwicklung und fortlaufende Dokumentation von Wissen in einem System zusammengeführt wird. Die einzelnen Artikelseiten sind „lebende Dokumente“. Dazu kommt:

  • Mitarbeit ohne Vorkenntnisse: Mit dem visuellen Editor lassen sich schnell Bilder per "Drag & Drop" in einen Artikel einbinden.
  • Office Dokumente: Dokumente in anderen Formaten (Office, PDF etc.) können ebenso schnell an einen Artikel geheftet werden.
  • Anlegen von strukturierten Daten: Die Dokumente lassen sich mit strukturierten Daten (Attributen) anreichern, die innerhalb und außerhalb des Systems verarbeitet werden können. (Semantic MediaWiki)
  • Leicht nachvollziehbare Versionierung: Die Rückverfolgbarkeit und Reproduzierbarkeit aller Änderungen in der Dokumentation ermöglichen das Management von gesetzlich geforderten Informationen und sichern gegebenenfalls haftungsrechtlich ab.

Beispielseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]




__NOSTASH__

Keine Kategorien vergebenBearbeiten